Bindung durch Vertrauen
Denken | Fühlen | Handeln
 

LEISTUNGEN

Unsere Coaching-Leistungen


Impfungen gegen SHPPI/LT (Staupe, Hepatitis, Parvovirose, Leptospirose, Zwingerhusten und Tollwut) sind Voraussetzung für die Teilnahme am Gruppentraining.

Welpen können zunächst auch ohne Zwingerhusten- und Tollwutimpfung teilnehmen, da diese Impfung i.d.R. später erfolgt.




Einzelcoaching:









Termine: nach Absprache

Kosten: 59,90€ / 60 Minuten

 zzgl. Anfahrtskosten


10-er Karte: 509,15€  (15% Rabatt)

  5-er Karte: 269,55€  (10% Rabatt)


Anmelden


Bindung durch Vertrauen

Persönliches Coaching bietet immer den Raum und die Zeit auf Ihre individuellen Wünsche, Vorstellungen und Inhalte einzugehen. Ich bekomme einen wertvollen Überblick über die Beziehung zwischen Ihnen und Ihrem Hund, lerne Ihre gemeinsamen Alltagssituationen kennen und kann mich dadurch gezielt auf Sie und Ihren Hund einstellen. Diese Erkenntnisse sind von unglaublichem Wert.


Schritt 1:

Wir lernen uns kennen und formulieren gemeinsam Ihr Trainingsziel.

Eine klare Zieldefinition ist die Basis eines erfolgreichen Trainings!

Schritt 2:

Neben theoretischen Hintergründen, die Sie über das Lernverhalten Ihres Hundes erfahren, zeige ich Ihnen Techniken, wie Sie Ihren Hund an das gewünschte Ziel heranführen.


Schritt 3:

Sie werden bemerken, dass sich die Kommunikation zu Ihrem Hund auch im Alltag verändert und Sie mit Ihrem Hund zu einem Team heranwachsen.

Sollte die Mindestteilnehmerzahl in den Kursen nicht erreicht werden, halten wir uns das Recht vor, den jeweiligen Kurs zu verschieben oder abzusagen.

 

Welpenschule










Termine:
Welpengruppe
Kursstart:  zur Zeit nicht im Angebot
(Einstieg im laufenden Kurs jederzeit möglich)
Kursdauer: 8 Wochen
Uhrzeit: 16.00 - 18.00 Uhr

Gruppengröße: max. 6 Hunde/Mensch Teams

Kosten: 147,00€/ 8 Termine à 60 Min.
Wo: 

Anmeldung



Welpenzeit ist Prägezeit

Die ersten Wochen des Hundes sind wegweisend für ein ganzes Leben! 

Deshalb arbeiten wir in Gruppen mit max. 6 Hunden und stimmen das Spielverhalten der kleinen “Racker” aufeinander ab. 8 Wochen lang werden wir spielerisch und individuell den Grundstein für einen ausgeglichenen und friedlichen Hund legen.


INHALTE

• Wie biete ich Schutz
• Grundlagen des Lernverhaltens
• Aufbau des Rückrufsignals
• Aufbau der Leinenführigkeit
• Duldungs- und Vertrauensübungen
• Pausensignal
• Motorik


 

ABLAUF

• Freispiel und Übungen im Wechsel
• Hilfreiche Tipps für den Alltag
• Gezielte Pausen für die Hunde
• Wöchentliche Emails mit Handouts zum
Nachlesen mit den Inhalten der letzten Stunde

 



ZIEL

Im Vordergrund steht ein gutes Sozialverhalten und der Beziehungsaufbau zwischen Mensch und Hund. Wir erkennen die Tendenzen und rassespezifische Eigenschaften und Vorlieben des Hundes und lenken sie in die vom Menschen gewünschten Bahnen.



Junghundeschule 










Termine:

Junghundegruppe

Kursstart: zur Zeit nicht im Angebot
Kursdauer: 12 Wochen
Uhrzeit: in Planung

Gruppengröße: max. 6 Hunde/Mensch Teams
Kosten: 220,00€ / 12 Termine à 60 Min.

Wo: Trainingsplatz

Anmeldung



 

Die jungen Wilden
Bindung durch Vertrauen ist unser Rezept

In erster Linie geht es um ein entspanntes Zusammenleben und nicht um sturen Grundgehorsam. Eine einstudierte „Choreografie“ spiegelt nicht den Alltag. Mit Hilfe von hundlicher Kommunikation, richtig eingesetzter Körpersprache und dem Wissen um seine Bedürfnisse, werden wir lernen, sinnvolle Regeln im Alltag aufzustellen und entspannt durchzusetzen.


INHALT - Die Grundlagen eines guten Benehmens

• Leinenführigkeit
• Rückruf
• Wie bleibe ich spannend für meinen Hund
• Begrüßungssituationen
• Ausarbeiten des „Pause Signals“ auch unter Ablenkung
• Training der Impulskontrolle
• Begegnungstraining
• Sitz, Platz unter Ablenkung
• Abbruch von Fehlverhalten


DER ABLAUF:
• Einzelne Übungen im Wechsel mit Gruppenarbeiten
• Individuelle Beratung der einzelnen Teams
• Präsentation zahlreicher Ideen und Trainingstipps
• Unterstützung bei der Entwicklung eigener Ideen





Benimm-Dich! 










Termine:

Benimm-Dich!
Module I-IV

Kursstart: Modul II / 23.05.2022 17:00Uhr
Dieser Kurs ist voll

Kursdauer: 5 Wochen
Uhrzeit: in Planung
Gruppengröße: max. 6 Hunde/Mensch Teams
Kosten: 92,00€ / Modul (5 Termine à 60 Min.)
Inkl. kleine Abschlussprüfung
Wo: Neu Wulmstorf

Anmeldung



 

Die 4 Module einer guten Ausbildung
Leinenführung, Sitz, Platz und das Warten des Hundes in der zweiten Reihe

Die „Benimm Dich!“ - Module verstehen sich als Folgekurse der Junghundegruppe "die jungen Wilden".

Die einzelnen Module ergänzen sich bauen aber nicht auf einander auf.
So kann jedes Modul in beliebiger Reihenfolge gebucht werden.

Jedes Modul beinhaltet schwerpunktbezogene Grundlagen einer guten Hundeausbildung.

Alle wichtigen Elemente eines guten Benehmens werden intensiv mit verschiedenen Ablenkungsreizen geübt. 

 

DIE MODULE

MODUL I - SITZ,PLATZ,BLEIB

• 4 intensive Einheiten zum Thema Sitz,Platz und Bleib

• kleine Abschlussprüfung zur Kontrolle des Erlernten
• attraktive Handouts zu den Übungen
• Urkunde

MODUL II - RÜCKRUF & IMPULSKONTROLLE

• 4 intensive Einheiten zum Thema Rückruf und Impulskontrolle

• kleine Abschlussprüfung zur Kontrolle des Erlernten
• attraktive Handouts zu den Übungen

• Urkunde

MODUL III - LEINENFÜHRUNG

• 4 intensive Einheiten zum Thema Leinenführung

• kleine Abschlussprüfung zur Kontrolle des Erlernten

• attraktive Handouts zu den Übungen
• Urkunde

MODUL IV - FÜHREN & FOLGEN

• 4 intensive Einheiten zum Thema Führen, Folgen sowie Handling

• kleine Abschlussprüfung zur Kontrolle des Erlernten

• attraktive Handouts zu den Übungen

• Urkunde

DER ABLAUF 

• Ankommen auf dem Hundeplatz und gemeinsam zur Ruhe kommen
• Theorie und Praxis im angenehmen Wechsel
• Meistern verschiedener Aufgaben
• Verschnaufpausen für den Hund
• Gemeinsame Abschlussrunde
• Verteilen der Handouts für Zuhause







DAS ZIEL

Ein gutes Benehmen des Hundes im Alltag und ein dem Hund angepasstes Handling durch den Hundehalter.


DAS EQUIPMENT
Ihr benötigt eine lange Leine (5m) und eine kurze Leine (1m) sowie ausreichend weiche und attraktive Leckerchen. Bitte auch ein Geschirr für den Hund 


Die Rechnung wird per Email zugesandt.

Läufige Hündinnen können leider nicht am Training teilnehmen. Die Hundehalter sind jedoch herzlich Willkommen auch ohne Hund dabei zu sein


Dummytraining










Termine:

Basiskurs - Dummyarbeit
Kursstart: zur Zeit nicht im Angebot
Kursdauer: 8 Wochen
Uhrzeit: in Planung
Gruppengröße: max. 6 Hunde/Mensch Teams
Kosten: 147,00€ / 8 Termine à 60 Min.
Wo: Trainingsplatz

Anmeldung



Apport for fun - Mehr als nur Sitz und Platz

Die meisten Hunde laufen gerne geworfenen Gegenständen hinterher. Zurück bringen sie ihn aber, wenn überhaupt, nur ein paar Mal. 



In diesem Kurs widmen wir uns unterschiedlichen Möglichkeiten, z.B. einfacher Apport, Apport über Hürden, Apport in Kombination mit Tricks.

Die körperliche und geistige Auslastung des Familienhundes steht dabei im Vordergrund. So wird das Apportieren zum Freizeitspaß für alle.


INHALT

• Verschiedene Möglichkeiten der Apportarbeit
• Mit mehreren Dummy‘s gleichzeitig arbeiten
• Ausbau der Impulskontrolle, der Hund wartet, bis er starten darf
• Einbauen von Tricks und Geräten in den Apport, wie das Überspringen von Hürden mit Apportel.




DER ABLAUF

• Einweisung in die Aufgabenstellung
• Jeder arbeitet für sich, nach seinen Fähigkeiten
• Individuelle Hilfestellungen
• Wöchentliche Email mit Handouts der letzten Stunde


ZIEL

Am Ende des Kurses sollte nicht nur jeder Hund in der Lage sein, einen Gegenstand zu apportieren, sondern viel mehr sitzen zu bleiben, bis er losgeschickt wird und nur den, ihm angezeigten Dummy zu holen. Einige können danach bereits Tricks und Dummy miteinander kombinieren.


Körpersprachliches Longieren








Termine:
Distanzarbeit - Für Hunde ab 1Jahr
Kursstart: zur Zeit nicht im Angebot
Kursdauer: 8 Wochen
Uhrzeit: in Planung
Gruppengröße: max. 6 Hunde/Mensch Teams
Kosten: 147,00€ / 8 Termine à 60 Min.
Wo: Trainingsplatz


Anmeldung



Distanzarbeit - schau auf mich!

 

Longieren? JA, richtig gehört! Wie auch beim Pferd lernt der Hund, in einem Kreis um den Menschen herum zu laufen. Der Hund läuft außerhalb des Kreises und muss seine gesamte Aufmerksamkeit auf den Menschen richten. Der steht nämlich in der Mitte und gibt Kommandos. Ganz nach dem Motto: Distanz schafft Nähe.

 

Aber nicht nur das ist ein positiver Effekt des Longierens. Vielmehr lernt der Mensch, seinem Hund allein über Körpersprache auch auf Distanz zu lenken. Dies ist eine unentbehrliche Erleichterung im Alltag, denn auch hier wird der Hund seinen Fokus auf den Menschen verstärken und auf Entfernung beeinflussbar sein.

 

INHALT:
• Arbeiten am Kreis
• Übungen um die Aufmerksamkeit zu erhöhen
• Arbeiten am Kreis mit Stopps und Tempiwechsel
• Wendungen am Kreis, allein durch Körpersprache
• Informationen über die Körpersprache und die Auswirkungen
• Distanzarbeit


DER ABLAUF:
• Wechsel von Theorie und praktischen Übungen
• Als Hilfsmittel wird ein Flatterband gespannt, woran der Hund sich orientieren kann.
• Der Mensch befindet sich in der Mitte des Kreises und gibt dem Hund verschiedene Signale, die er dann auch

  Distanz ausführen muss.
• Nach 8 Wochen machen wir einen kleinen Wettbewerb auf unserem Hundeplatz


ZIEL

Am Ende des Kurses sollte jeder Hund am Kreis arbeiten können und auf Signale aus dem Zentrum reagieren.

 

 


 

Mantrailing:









Termine:
Schnupperkurs
Kursstart: in Planung
Kursdauer: 6 Wochen
Uhrzeit: 17.00 -19.00Uhr
Gruppengröße: max. 4 Hund/Mensch Teams
Trainingsorte: Umkreis Neu Wulmstorf 
Kosten: € 


Basiskurs

Kursstart: 05.05.2022
Dieser Kurs ist voll

Kursdauer: 6 Wochen 
Uhrzeit: 17.00 - 19.00Uhr 

Gruppengröße: max. 4 Hund/Mensch Teams

Trainingsorte: Umkreis Neu Wulmstorf

Kosten:  165,00 € 

  

Anmelden



Bindungsarbeit durch artgerechte Auslastung

Beim Mantrailing lernt Dein Hund auf spielerische Weise, den Weg eines bestimmten Menschen zu erschnüffeln, zu verfolgen und am Ende die Zielperson zu finden. Dabei orientiert sich der Hund ausschließlich am individuellen Geruch dieses einen Menschen. Für die Geruchseingabe bekommt Dein Hund einen Geruchsartikel der vermissten/versteckten Person in einer Tüte präsentiert. Der Geruch eines Menschen ist für unsere Hunde so einzigartig wie ein Fingerabdruck. Bei dieser Teamarbeit  lernst Du Deinen Hund in der Arbeit "zu lesen" und auf die körpersprachlichen Signale Deines Hundes zu reagieren. Damit wird diese artgerechte Beschäftigung zu einer echten Teamarbeit.

 

Während es bei der Polizei oder in der Rettungshundearbeit um die professionelle Ausbildung geht, stehen in diesem Kurs vorrangig die artgerechte Auslastung, die Bindungsarbeit und der Spaß für Hund und Mensch im Vordergrund.
Denn das Verfolgen einer Spur entspricht dem natürlichen Jagdverhalten unserer Hunde. 
Dadurch ist es gerade für Jagdhunderassen eine artgerechte Alternative. Hier können sie ihre natürliche Passion gemeinsam mit ihrem Menschen ausleben.
Ängstliche Hunde die in der Umwelt nicht sicher sind, können durch diese Arbeit an Selbstvertrauen und Sicherheit gewinnen.
Sie nehmen diese Umweltreize auf dem Trail nur nebenbei wahr und können dadurch tolle Erlebnisse abspeichern.

 

Ältere Hunde und körperlich eingeschränkte Hunde kommen beim Mantrailing ebenso auf ihre Kosten. Durch das ruhige, konzentrierte Arbeiten ist es eine geistige und körperschonende Auslastung.

 

Durch die enge Zusammenarbeit lernt auch der Mensch seinen Hund nochmal ganz anders kennen und die Bindung zwischen Mensch und Hund wird positiv beeinflusst.

 

 


Egal ob Welpe oder Senior, ob groß oder klein - Mantrailing ist für jeden Hund geeignet


Was brauche ich an Ausrüstung?

Was brauche ich an Ausrüstung?

Ein gut sitzendes Geschirr und ein gut sitzendes Halsband. Das Geschirr soll den Hund absolut nicht in seiner natürlichen Bewegung einschränken und in jeder Situation (auch beim Suchen mit tiefer Nase) eine freie Atmung ermöglichen. Das Geschirr sollte deutlich von einem Alltagsgeschirr zu unterscheiden sein.

Eine Schleppleine 5 m lang

Hochwertige Belohnung etwas ganz tolles für den Hund. Beispiele: Nassfutter, Hühnerherzen mit Frischkäse, Leberwurst und / oder Spielzeug

Geruchsartikel für die anderen Hunde 2-3 Taschentücher, Socken, T-Shirt, etc. Natürlich soll diese Geruchsprobe vorher nicht noch mit anderen Gerüchen, z.B. durch das Anfassen einer anderen Person, in Kontakt kommen. Verpackt wird der Geruchsartikel in Gefrierbeuteln.

Handschuhe ,damit es durch die Schleppleine keine Verletzungen an den Händen gibt.

Wasser für den Hund denn Nasenarbeit ist anstrengend und macht durstig. Auch eine Trinkflasche "to-go" für längere Trails.

Lust, gute Laune und die Bereitschaft im Team mit dem Hund und den anderen Teilnehmern zu arbeiten.

Ein Auto Damit der Hund in Ruhe auf seinen Einsatz warten kann und sich nach der Suche entspannt ausruhen kann.

Kann mein Hund das auch?

Kann mein Hund das auch?

Grundsätzliches: Grundsätzlich kann jeder Hund das Mantrailing lernen. Auch wenn es Unterschiede in der Anzahl der Geruchszellen gibt, besitzt doch jeder Hund einen so guten Geruchssinn, dass er lernen kann, der Spur eines Menschen zu folgen. Dennoch sollte der Hund schon einige Voraussetzungen mitbringen. Eine solide Grundfitness. Einer Spur über eine längere Strecke zu folgen, ist sehr anstrengend. Lange Schnauze. Hunde mit einer platten Schnauze sollten nur kurze Strecken erschnüffeln, da sie schneller in Atemnot geraten. Gut motivierbar sein. Natürlich entwickeln die Hunde Freude an dem Verfolgen der Spur. Nichtsdestotrotz muss es sich für den Hund auch erstmal lohnen, diese Erfahrung machen zu wollen. Der Hund sollte am Ende des Trails von der VP (vermisste/versteckte Person) sehr hochwertig belohnt werden. Entweder mit etwas ganz Besonderem zu fressen bzw. schlecken oder mit Spielzeug.

Jagdhunde: Das Verfolgen einer Spur entspricht dem natürlichen Verhalten unserer Hunde. Es ist nämlich im Grunde eine Jagd. Dadurch ist es gerade für Jagdhunderassen eine artgerechte Alternative. Hier können sie ihre natürliche Passion gemeinsam mit ihrem Menschen ausleben.

Senioren/Hunde mit Einschränkungen: Auch ältere Hunde und Hunde mit körperlichen Handicap kommen beim Mantrailing auf ihre Kosten. Durch das ruhige, konzentrierte Arbeiten ist es eine geistige aber körperschonende Auslastung.

Ängstliche Hunde: Auch ängstliche Hunde, die in der Umwelt nicht sicher sind, können durch diese Arbeit an Selbstvertrauen und Sicherheit gewinnen. Sie nehmen diese Umweltreize auf dem Trail nur nebenbei wahr und können dadurch tolle Erlebnisse abspeichern.

Das Phänomen die Hundenase

Das Phänomen die Hundenase

Hund sind Makrosmatiker. Das bedeutet sie gehören zu den Lebewesen, bei denen der Geruchssinn sehr gut entwickelt ist und eine besonders große Rolle innerhalb der Sinne spielt. Hunde besitzen bis zu 60 mal mehr Riechzellen als wir Menschen. Dabei variiert die Anzahl der Riechzellen von Hund zu Hund. Beispielsweise hat ein Dackel ca. 125 Millionen und ein Schäferhund über 225 Millionen Riechzellen. Der Mensch dagegen besitzt nur ca. 5 Millionen Riechzellen. Hunde saugen in kurzen Stößen die Luft an und können dadurch bis zu 300 Atemzüge in der Minute machen. Die Verarbeitung der Gerüche findet im sogenannten olfaktorischen Cortex und dessen Areale statt. Auch hier gibt es einen deutlichen Unterschied zum Riechzentrum des menschlichen Gehirns. Der olfaktorische Cortex bei Hunden macht etwa 10% der gesamten Gehirnmasse aus. Damit ist er 10mal größer als der bei uns Menschen. Und noch eine Besonderheit in der Geruchsverarbeitung bei Hunden: Hunde können Stereoriechen. Das bedeutet, dass sie mit jedem Nasenloch einen unterschiedlichen Geruch wahrnehmen und dementsprechend auch zuordnen können. Man kann sagen, dass Hunde räumlich riechen können. Das heißt sie können Gerüche aus der Luft lokalisieren, ebenso wie wir Menschen den Ursprung eines Klangs, ohne dabei den Kopf zu drehen. Der Hund ist somit fähig, gleichzeitig zu erkennen aus welcher Richtung die ältere und aus welcher Richtung die frischere Spur kommt. Faszinierend!

Der Trail

Der Trail

Die Geruchsspur: Der "Trail" ist die Geruchsspur, die der Hund verfolgt. Jeder Mensch besitzt einen genetisch festgelegten und einzigartigen Individualgeruch. Dieser ist so einzigartig, wie der Fingerabdruck! Verantwortlich für diesen einzigartigen Geruch sind körpereigene Stoffwechselprozesse die Gase produzieren, verbrauchte Atemluft und vielfältige Körperausdünstungen. Jeder Mensch sondert bis zu 800 Milliliter an Drüsensekrete täglich ab. Auf unseren abgestorbenen Hautschuppen, von denen jeder Mensch täglich bis zu 100 Millionen pro Tag verliert entsteht ein bakterieller Zersetzungsprozess, dieser Drüsensekrete. Dabei entstehen Gase. Und genau diese Gase kann der Hund, selbst in minimalen Konzentrationen wahrnehmen. Bildlich gesprochen umgibt uns also permanent eine "Geruchswolke". Durch abgestorbenen Hautschuppen die jeder Mensch, jede Sekunde verliert entsteht unsere einzigartige Geruchspur die wir immer und überall hinterlassen und die der Hund dann auf seinem "Trail" verfolgt. Im Gegensatz zu einem starken Körpergeruch (Schweiß) kann der Individualgeruch nicht abgewaschen oder mit Parfum verfälscht werden.


 

Social Walks:










Termine: 03. Juni 2022

Hier sind noch Plätze frei

Uhrzeit: 15:00 - 16:30 Uhr
Ort: Buxtehude
genauer Treffpunkt nach Anmeldung

Kosten: 25,00€ / Hund-Mensch Team

Anmelden


Ein geführter Lernspaziergang

In einer kleinen Gruppe von max. 6 Mensch/Hund Teams gehen wir gemeinsam durch die Natur oder in verkehrsöffentlichen Bereichen spazieren.
Je nach Schwerpunkt werden sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten für den Spaziergang mit eingebaut und/oder Grundsignale abgefragt und weiter unter Ablenkung geübt und generalisiert. Euer Hund kann lernen mit seiner belebten und unbelebten Umwelt zurechtzukommen.
Wichtige Elemente in der Grunderziehung sind die Impulskontrolle, Sitz, Platz, Bleib, Hundebegegnungen, locker an der Leine laufen.
Die Natur und auch der verkehrsöffentliche Raum bietet  uns einen großen Abenteuerspielplatz um mit unseren Hunden zu üben, zu trainieren oder einfach nur Spaß zu haben. Wir müssen nur einen Blick dafür bekommen.
Mit einem geschärften Blick können wir auf unseren Spaziergängen einen Schnüffelteppich kreieren oder natürliche "Geräte" für Balanceübungen nutzen. So wird der normale Gassi-Gang zur quality time für Mensch und Hund.
Ganz nebenbei erlebt Ihr in ungezwungener und rücksichtvoller Atmosphäre Hundebegegnungen. Dabei soll die individuelle Wohlfühldistanz von jedem Hund eingehalten und respektiert werden. So kann auch Euer Hund lernen, im Kontakt mit anderen Hunden ruhig zu bleiben, sich auf Euch zu konzentrieren und die Leinenführigkeit kann sich verbessern.

Sollte Dein Hund große Probleme im Kontakt mit anderen Hunden haben, dann sprich mich bitte an, bevor Du Euch anmeldest.
Eventuell ist ein Einzeltraining sinnvoll, um Dir zu zeigen, wie Du Deinen Hund in stressigen Situationen schützen und unterstützen kannst.



 Hundeführerschein











Termine: Nach Absprache

Kosten:
Theorie 75,00€
inkl. der behördlichen Gebühr von 17,15€

Zum beantworten der Fragen hat der Prüfling max. 45 Minuten Zeit


Praxis 75,00€ 

Dauer: ca. 60 Minuten

Geprüft wird das sichere Führen des Hundes in der Öffentlichkeit

ohne Belästigung oder Gefährdung Dritter.

Die Prüfungssituationen werden sowohl im ablenkungsarmer

Umgebung sowie im verkehrsöffentlichen Bereich geprüft.

Anmeldung






 

Hundehaltersachkundeprüfung Niedersachsen

Der Sachkundenachweis kann direkt erworben werden, ein Vorbereitungskursus dazu ist nicht  obligatorisch.

Die praktische und theoretische Sachkundeprüfung für Hundehalterinnen und Hundehalter dient

dem Nachweis der Sachkunde nach § 3 Abs. 1 und 2 NHundG.


In § 3 Abs. 6 Nr. 4 NHundG ist geregelt, dass die erforderliche Sachkunde zum Halten

eines Hundes auch besitzt, wer nachweislich eine sonstige Prüfung bestanden hat, die

vom Fachministerium als gleichwertig anerkannt worden ist. 

 


 

Eine Liste welche "sonstige Prüfungen" bislang anerkannt sind, finden Sie hier:

 

Link

 


Quelle: Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.